Miozän

Miozän

Miozän

23-5 mio. Jahre vor unserer Zeit

Das Miozän ist die älteste Serie des Neogens (früher: Tertiär). Es entstanden erstmals große Savannengebiete mit Grasbewuchs. Eichen, Walnussbäume, Lorbeergewächse, Magnolien und Kiefern sind weit verbreitet. Die Tierwelt ähnelt der uns bekannten; die Vorfahren unserer Wölfe, Pferde, Hirsche und Kamele entwickeln sich; die Rüsseltiere erlebten eine Blütezeit. Heute ausgestorben sind die Chalicotherien und Barbourofeliden.

 


Seeigel, Seelilien und andere Echinodermata

Seeigel, Seelilien und andere Echinodermata

Die Stachelhäuter, auch Echinodermata genannt, da zu gehören Seelilien, Haarsterne (Asteroidae), Schlangensterne, Seewalzen und Seeigel.

Echinodermata mit mineralisierten Skeletten treten zuerst im frühen Kambrium auf.

 

Brachiopoden

Brachiopoden

Im Gegensatz zu den ihnen sehr ähnlichen Muscheln besitzen Brachiopoden eine obere und eine untere (bauchseitige) Schale und armförmige Tentakel an beiden Seiten des Mundes. Heute lebende Arten erreichen Schalenbreiten bis 7cm, Fossilien können bis zu 30cm breit sein.

Schnecken und Muscheln

Schnecken und Muscheln

Muscheln, Bivalvia, sind eine Gruppe von Salz- und Süßwassermollusken mit zwei Kalkschalen, die den Körper rechts und links umschließen. Muscheln erscheinen als Fossilien erstmals im frühen Kambrium.

Schnecken, Gastropoden, sind die einzige Klasse der Weichtiere, die auch landlebende Arten hervorgebracht hat. Süßwasser- und Landschnecken sind seit dem Jura bekannt.

Krebse und Krustentiere

Krebse und Krustentiere

Crustacea sind in Fossilien seit dem Kambrium belegt, treten aber erst im Karbon in großer Menge und vielfältigen Formen auf. Die meisten Fossilien stammen aus flachen Meeressedimenten, da diese die besten Erhaltungsbedingungen aufweisen.

Wirbeltiere, Haie, Insekten und Sonstiges

Wirbeltiere, Haie, Insekten und Sonstiges

Wirbeltiere, Haie, Insekten und Sonstiges

Nautiliden und Cephalopoden

Nautiliden und Cephalopoden

Nautiliden, Perlboote, sind eine Familie der Kopffüßler, die heute noch in der Gattung der Nautiliodea vertreten sind. Als Fossilien weisen sie eine ungeheure Artenfülle auf.

Belemniten sind eine der größten Gruppen fossiler Kopffüßler (Celphalopoda). Belemniten existierten vom Unterkarbon bis zum Ende der Kreide.

Pflanzenfossilien und Stromatolithen

Pflanzenfossilien und Stromatolithen

Ein Pflanzenfossil ist ein erhaltener Teil einer abgestorbenen Pflanze. Pflanzenfossilien zeigen fast immer nur einen kleinen Ausschnitt einer Pflanze; selbst Kräuter sind nur im seltensten Fall vollständig erhalten.

Stromatolithen sind biogene Sedimentgesteine, die durch Wachstum und Stoffwechsel von Mikroorganismen entstanden sind. Sie bestehen meist aus feinen Kalkschichten. Die ältesten uns bekannten Fossilien sind Stromatolithen.