Perm

Perm

Perm

298-252 mio. Jahre vor unserer Zeit.

Am Anfang des Perm sterben die Trilobiten und Brachiopoden aus. Ammoniten und Schmelzschuppenfische treten im Meer auf, während sich an Land Saurier entwickeln. Panzerlurche erleben ihre Blütezeit.

Unter den Pflanzen gehen die Blütenlosen sich zurück; erste Nadelbäume und Ginkoartige hinterlassen Spuren in den Fossilien. Mit dem Perm endet das Paläozoikum.


Haie und Fische

Haie und Fische

Haie und Fische
Crinoiden und Blastoiden

Crinoiden und Blastoiden

Crinoiden und Blastoisde
Spurenfossilien und Fährten

Spurenfossilien und Fährten

Spurenfossilien sind keine Überreste von Tierkörpern, sondern versteinerte Spuren des Lebens. Dies umfasst unter anderem Trittsiegel, also fossilierte Fußspuren und Fährten, Ruhespuren, Fressspuren, Brutspuren wie Fossilien von Eierschalen, oder Wohnspuren.

Körperfossilien sind Fossilien, die Körper oder Körperteile verstorbener Tiere abbilden.

Pflanzenfossilien und Stromatolithen

Pflanzenfossilien und Stromatolithen

Ein Pflanzenfossil ist ein erhaltener Teil einer abgestorbenen Pflanze. Pflanzenfossilien zeigen fast immer nur einen kleinen Ausschnitt einer Pflanze; selbst Kräuter sind nur im seltensten Fall vollständig erhalten.

Stromatolithen sind biogene Sedimentgesteine, die durch Wachstum und Stoffwechsel von Mikroorganismen entstanden sind. Sie bestehen meist aus feinen Kalkschichten. Die ältesten uns bekannten Fossilien sind Stromatolithen.